23. Februar - 25.Februar

"Meinen Frieden gebe ich euch"

Wochenendseminar mit Marie-Luise Winter
mehr Infos

jeden 4.MONTAG im Monat

Münster, Clemenskirche Montag 22. Januar 19.15h

- 19.15h Lobpreis und
Eucharistiefeier
- 20-21.00h
Eucharistische Anbetung, Beichtgelegenheit, Einzelsegnung

mehr Infos





Das Handwerkzeug des Heiligen Geistes: Die Charismen

Das Buch von Marie-Luise Winter zeigt konkrete Schritte auf, wie Charismen in unserem Leben wachsen und zum Einsatz kommen. Dieses Buch ist aus meiner Sicht für jeden Christen ermutigend, praxisorientiert und sehr hilfreich, um den Glauben im alltäglichen Leben zu gestalten. Deshalb sind die einzelnen Kapitel in überschaubarem Umfang geschrieben, ohne Fremdworte und Fachbegriffe, mit vielen Bildern und Vergleichen sehr anschaulich und gut verständlich. Dem dient auch der Aufbau der einzelnen Kapitel: kurz und prägnant beschreibt Marie-Luise Winter, worum es bei der entsprechenden Gabe geht. Sie zeigt auf, was darüber in der Bibel steht, welche Bedeutung das Charisma in einer Gebetsgruppe hat und welche Erfahrungen sie selbst im Alltag gemacht hat, oft in bemerkenswerter Offenheit. Am Ende jeden Kapitels finden sich Anregungen für das Gruppengespräch und praktische Hinweise. (Diakon Helmut Hanusch)
zur Bestellung



Johannes 14,15-27
Wenn ihr mich liebt, werdet ihr meine Gebote halten. Und ich werde den Vater bitten und er wird euch einen anderen Beistand geben, der für immer bei euch bleiben soll. Es ist der Geist der Wahrheit, den die Welt nicht empfangen kann, weil sie ihn nicht sieht und nicht kennt. Ihr aber kennt ihn, weil er bei euch bleibt und in euch sein wird. Ich werde euch nicht als Waisen zurücklassen, sondern ich komme wieder zu euch. Nur noch kurze Zeit, und die Welt sieht mich nicht mehr; ihr aber seht mich, weil ich lebe und weil auch ihr leben werdet. An jenem Tag werdet ihr erkennen: Ich bin in meinem Vater, ihr seid in mir und ich bin in euch. Wer meine Gebote hat und sie hält, der ist es, der mich liebt; wer mich aber liebt, wird von meinem Vater geliebt werden und auch ich werde ihn lieben und mich ihm offenbaren. Judas - nicht der Judas Iskariot - fragte ihn: Herr, warum willst du dich nur uns offenbaren und nicht der Welt? Jesus antwortete ihm: Wenn jemand mich liebt, wird er an meinem Wort festhalten; mein Vater wird ihn lieben und wir werden zu ihm kommen und bei ihm wohnen. Wer mich nicht liebt, hält an meinen Worten nicht fest. Und das Wort, das ihr hört, stammt nicht von mir, sondern vom Vater, der mich gesandt hat. Das habe ich zu euch gesagt, während ich noch bei euch bin. Der Beistand aber, der Heilige Geist, den der Vater in meinem Namen senden wird, der wird euch alles lehren und euch an alles erinnern, was ich euch gesagt habe. Frieden hinterlasse ich euch, meinen Frieden gebe ich euch; nicht einen Frieden, wie die Welt ihn gibt, gebe ich euch. Euer Herz beunruhige sich nicht und verzage nicht.